Volksfreund 21.08.2015

Roter Teppich für den Wein

Leiwener Jungwinzer schenken innerhalb von 30 Jahren 50 000 Flaschen aus

(Leiwen) Licht aus! Spot an! Riesling, Stars, Hits und Gags sind die Eckpfeiler der Jahrgangsweinprobe der Jungwinzer in Leiwen. Seit 30 Jahren ist es die wohl größte Weinprobe an der Mosel. 1500 Gäste feierten unter dem Motto "30 Jahre Jungwinzer und kein bisschen firn".

Leiwen. Die Winzertanzgruppe Leiwen marschiert über den roten Teppich des Laufstegs. Sie erläutert wie Stewardessen im Flieger die Verhaltensregeln für die Weinprobe - jedoch mit einem Glas und einer Flasche Wein in der Hand. Es folgt der Einmarsch der Weinkönigin Senta I. (Schmitt) mit ihren Prinzessinnen Helen Schmitt und Jacqueline Bless sowie der Jungwinzer, der Moderatoren Thomas Schmitt und Bernhard Werner und des Wein-Kommentators Claus Piedmont, Leiter der Weinprüfstelle der Landwirtschaftskammer Trier. Mit viel Applaus werden sie begrüßt.
Die ersten Proben, angekündigt durch Nummerngirls (manchmal Boys), schenkt die Winzertanzgruppe aus. Zum Einstieg gibt es zwei Winzersekte Riesling Brut, fachgerecht und mit Witz kommentiert von Piedmont. Im Verlauf des Abends sind zwölf Weine zu verkosten. Moderator Thomas Schmitt freut sich: "Seit 22 Jahren haben wir immer über 1000 Teilnehmer in der Jungweinprobe." Einer der Ehrengäste ist die 30. Deutsche Weinkönigin Heike D. Schmitt aus Wiesbaden, die eines Tages von dem Leiwener Bernhard Werner angesprochen wurde, um die Weinproben zu moderieren. Noch heute kommt sie zu diesem Event und meint: "Rheinhessen meets Mosel."
Rückblende: 1985 hatten sich junge Leiwener Winzer zusammengefunden, um mit einer eigenen, strengen Qualitätsphilosophie dem Moselweinbau neue Impulse zu geben. Dieses Konzept ist heute ein Garant für hervorragende Weinqualität.
Für Unterhaltung zwischen den Weinen sorgten der Leiwener Theaterverein, gewisse Zeitzeugen aus Leiwens "berüchtigten" Nachbardörfern sowie die Band "Rock Diamonds". Jungwinzer Carlo Weis hat es ausgerechnet: "Wir haben in 28 Jahrgangsweinproben 50 000 Flaschen Riesling an mehr als 26 000 Weinprobenbesucher ausgeschenkt." pitz

Volksfreund 19.08.2014

Leiwen feiert und Tausende feiern mit

Ausgelassene Stimmung dank großem Engagement bei der Weinprobe der Jungwinzer zum Festabschluss

(Leiwen) Mit der Jahrgangsweinprobe der Jungwinzer ist das Leiwener Weinfest am Montag traditionell ausgeklungen. Tausende Menschen feierten an insgesamt vier Tagen mit Konzerten, Weinköniginnenkrönung und dem Festumzug.

Leiwen. Bei einigen Besuchern drohen die Stimmbänder bereits ihren Dienst zu versagen. Vier Tage feiern und singen fordern spätestens am Montag ihren Tribut. Doch die Stimmung könnte nicht besser sein im Festzelt am Moselufer in Leiwen. Kaum hat die Jahrgangsweinprobe der Leiwener Jungwinzer begonnen, tanzen viele Gäste schon auf den Tischen.
1400 Weinfreunde sicherten sich dort einen der begehrten Plätze, am Rand des Festzelts drängen sich Hunderte weitere Besucher, die keine Karte haben und die Probe an den Ständen verfolgen. Die Mega-Weinprobe lockt seit Jahren um die 2000 Menschen an.
Darunter sind auch immer wieder Neulinge wie Jürgen Hinz aus dem nordrhein-westfälischen Porta Westfalica. Er war beeindruckt von den vielen Facetten des Festes und dem "einzigartigen Engagement" der etwa 250 Helfer, darunter viele junge Leute. Sie alle packten "ohne Eigennutz - nur fürs Dorf", so Helene Junk, tage- und nächtelang mit an. Allein die Winzertanzgruppe (WTG), die Ende Mai ihr 45-jähriges Bestehen feierte, stellte für die Probe 46 Helfer, die an 140 Tischen 13 Weine und Sekte einschenken. "Wir sind ein eingespieltes Team. Jeder weiß, was er zu tun hat", sagt Vorsitzender Stephan Lentes. Abends sorgten die von André van Longen trainierten Tänzer mit ihrem Jubiläumsshowprogramm für tolle Stimmung.
Bei der von der Band Rock Diamonds begleiteten Weinprobe - das Motto lautete "Riesling in the Jukebox" - übernahm das auch der Männergesangverein (MGV). Die Sänger heizten den Gästen derart ein, dass immer mehr auf die Tische sprangen - dafür sorgten such die traditionell eingespielten Videos, in denen sich die teilnehmenden Winzer getreu dem Motto dieses Mal als Sänger und Spaßmacher präsentierten.
Die Frauen der Leiwener Turngruppe waren da schon längst nicht mehr zu halten. Für Ulrike Philippi ist das Weinfest "einzigartig und das schönste Wochenende im Jahr", das ganz Leiwen den "Ausnahmezustand" beschere. Nicht nur für Döris Gödert steht fest: "Wenn Weinfest ist, zählt nur Weinfest und sonst nichts." Eine Besonderheit ist laut Philippi, dass bei dem Riesenfest nur erstklassige Weine eingeschenkt werden. Außerdem sei der Zusammenhalt innerhalb der Vereine, ohne die das alles gar nicht möglich wäre, einzigartig. Auch Gäste, die zum ersten Mal mitfeierten, waren begeistert. Die Stimmung sei supergut, schwärmten Melina und Lisa, beide 28 und aus Trier, vom lustigen Wiedersehen mit auf der Bühne aktiven Ex-Schulkameraden.
Die Bilanz des Weinfests, das seit Jahren auf Qualität und Erlebnis setzt, fällt erneut positiv aus. "Wir sind super zufrieden", sagt Michael Ludes vom Festausschuss (siehe Extra), der auch immer wieder überrascht ist. So hatte Peter Thul vom SV Leiwen dieses Mal die Idee, einen Weinfestkalender herauszubringen. Ortsbürgermeister Sascha Hermes spricht dem Team ein dickes Kompliment aus: "Ich bin sehr stolz auf das, was Leiwen auf die Beine stellt." Nicht nur Helfer, sondern auch viele Besucher planten für das Fest extra Urlaub ein. Für den 33-Jährigen war es das erste Weinfest als Gemeindechef - nicht aber als Bürger. Er habe schon vor 20 Jahren bei der Weinprobe geholfen. Weinkönigin Lisa I., seit Samstag im Amt, kannte das Fest bisher ebenfalls nur aus dieser Perspektive. Als Gast sei es natürlich "wesentlich interessanter, weil man die Weine genießen und schön mitfeiern kann".

Volksfreund 20.08.2013

In Leiwen tanzen 2000 Gäste bei Weinprobe der Jungwinzer auf den Tischen

(Leiwen) Die Weinprobe der Leiwener Jungwinzer hat sich zu einer der größten an der Mosel entwickelt. Am Montag haben etwa 2000 Gäste eine Riesenparty im Festzelt gefeiert. Dabei gingen 2300 Flaschen Riesling über die Tische. Die Winzer begeisterten mit selbst gedrehten Filmen, in denen sie als Märchenfiguren auftraten.

Es ist noch nicht einmal 20 Uhr – und das Festzelt am Leiwener Moselufer steht Kopf. Der Männergesangverein schmettert „Westerland“ von der Punkband „Die Ärzte“, die Besucher stehen auf den Bänken, klatschen, tanzen und singen lauthals mit. „Die Stimmung hier ist super, von Anfang an. Und es wird jedes Jahr eine Stufe besser“, schwärmt Pia Weis aus Leiwen. Seit 20 Jahren kommt sie zur Weinprobe der Leiwener Jungwinzer, mit der traditionell am Montagabend das viertägige Weinfest endet. Im Publikum ist jedes Alter vertreten. Das Zelt ist rappelvoll, der Geräuschpegel hoch. Überall wird gelacht, geredet, angestoßen oder an für die Probe verteilten Brötchen geknabbert. „Unsere Weinprobe ist die größte an der Mosel“, sagt Thomas May, Kassierer bei den Jungwinzern. Der Verein wurde 1985 gegründet (siehe Extra) – und hat die Veranstaltung zur Riesenparty entwickelt.
An 140 Tischen sitzen 1400 Proben-Teilnehmer. Das Zelt fasst etwa 2000 Menschen. Laut May werden bei der Probe 2300 Flaschen Sekt und Riesling geleert, ausgeschenkt von 50 Helfern der Winzertanzgruppe in bunter Vereinstracht. 15 Weine und zwei Sekte des 2012er Jahrgangs gibt es zu probieren. Ein Moderatorenteam stellt die Weine auf der Bühne vor. Zusätzlich haben sich die Winzer etwas Besonderes ausgedacht: „Riesling Märchen“ ist ihr Motto, per Kurzfilm-Reihe auf die Leinwand gebracht.
Die Gäste sehen, wie ein Frosch mit Leiwener Märchenfiguren feiert. Morgens wacht er ohne Erinnerung auf einer Wiese auf, aber ein Glas mit Lippenstiftabdruck liegt neben ihm. Damit macht er sich auf die Suche nach seiner Prinzessin – und trifft etwa auf den Piraten vom Schandelbach, Zornröschen und die Prinzessin auf der Traube. Für die Videos sind alle 17 Winzer in entsprechende Kostüme geschlüpft. „Klasse, das richtig gut gemacht. Und für die Leute aus dem Ort doppelt lustig, weil sie die Akteure kennen“, loben Thomas und Anja Herold, Feriengäste aus Haan bei Wuppertal. Die beiden sind von der „Wahnsinns-Stimmung“ begeistert, ebenso Alexander Herholz: „Das ist meine erste Weinprobe. Ich hätte nie gedacht, dass die Leute nur mit Wein nach 30 Minuten auf den Tischen tanzen“, sagt der junge Mann aus der Nähe von Köln. Zwischen den Videos gibt es Interviews mit Gästen aus der Wein- und Gastrobranche und Musik von „Die Spätlesen“. Besonders umjubelt ist der Auftritt des Gesangvereins, der neben Schlagern auch aktuelle Rockhits singt.
„Das ist keine normale Weinprobe. Bei uns steht das Erlebnis Wein im Vordergrund“, erklärt Jungwinzer Claus Junk das Rezept der Veranstalter. Die Probe sei – auch dank Liveband und „hochwertigen Videos – zuletzt „immer ausverkauft“ gewesen. Das alles bedeute aber auch „immens viel Arbeit“, sagt Junk. Jedes Mitglied helfe bei der Vorbereitung, die schon direkt nach der Probe beginne. „Und ohne die Winzertanzgruppe wäre das nicht zu stemmen.“ Das Publikum honoriert den Einsatz: 2000 Menschen singen nach der Probe „Biene Riesling“ – eine von den Winzern getextete Version des Karel-Gott-Schlagers Biene Maja – und feiern noch stundenlang weiter. Die Polizei meldet am Dienstag „keinerlei Vorfälle“.

Volksfreund 23.08.2012

Tatort Riesling: Jungwinzer ermitteln an der Mosel

Jahrgangsweinprobe zieht zum Weinfest in Leiwen 2500 Gäste ins Festzelt

(Leiwen) Winzer decken Geheimnisvolles auf: Unter dem Motto "Tatort Riesling" haben die Leiwener Jungwinzer bei der Jahrgangsweinprobe ihre neuen Weine sowie Sekte vorgestellt.

Leiwen. Imposant wirkt das große Zelt mit den mehr als 100 Tischen und Bänken. Nach und nach finden sich mehr Menschen ein; so wird es schnell eng und kuschelig. Dessen ungeachtet herrscht gesellige Stimmung bei den Besuchern, die fröhlich mit Glas und Brötchentüte den Start der Jahrgangsweinprobe in Leiwen erwarten. Die gut 40 Mitglieder des Vereins Jungwinzer Leiwen präsentieren zwei Sekte und 16 Weine des aktuellen Jahrgangs.
Jedes Jahr wird den 2500 Gästen in etwa vier Stunden eine unterhaltsame Weinprobe zu einem Thema geboten. Diesmal lautete das Motto "Tatort Riesling" und ließ die Weinprobe zu einem Krimi werden. Neben der Vorstellung der Weine durch den erfahrenen Sommelier David Kunsch moderierten Markus Jostock und Alexander Loersch den Abend. Die Besucher sahen jeweils einen Kurzfilm über den Winzer des jeweiligen Weins oder Sekts. Das Motto des Abends war Programm und somit standen die Filme ganz im Zeichen der Auflösung des Verbrechens. So schlüpften die Winzer in unterschiedlichste Rollen, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Mit dabei waren bekannte Figuren aus Fernsehen und Literatur wie Columbo, Sherlock Holmes oder Miss Marple.
"Vor allem die Qualität zieht die Leute an, nicht nur die Party", betont Moderator und Mitglied der Jungwinzer Markus Jostock. Gleichzeitig räumt Jostock ein, dass die unterhaltsame Gestaltung des Abendprogramms aber auch mehr junge Leute ins Festzelt locke. Die Leiwener Vereine standen den Jungwinzern tatkräftig zur Seite. So freuten sich die Jungwinzer über Hilfe beim Aufbau der Bühne, die Winzertanzgruppe schenkte die Weine und Sekte in die Gläser der vielen Gäste ein, und der Leiwener Männergesangsverein unterhielt die Besucher in der Pause.
Die Vereinigung der Jungwinzer Leiwen wurde 1985 gegründet und hat sich das Fördern und Streben nach höchster Weinqualität auf die Fahnen geschrieben. Seit 1997 organisieren sie jährlich eine Jahrgangsweinprobe unter einem bestimmten Motto.

Volksfreund 23.08.2011

Ausgelassene Stimmung bei den besten Tropfen

(Leiwen) Krönender Abschluss des Leiwener Weinfests: Die Jungwinzer-Weinprobe sorgte am Montagabend für beste Laune, ein volles Festzelt und besten Weingenuss. Ausgelassen feierte auch die Leiwener Jugend die besten Tropfen aus den Kellern der Jungwinzer.

Volksfreund 18.08.2010

17 Weine und Sekte für 1500 Gäste

Das hätte wohl selbst Neuwinzer Günther Jauch nicht besser hinbekommen: Zum Abschluss des Weinfestes haben die Leiwener Jungwinzer bei der Jahrgangsweinprobe unter dem Motto "Das große Rieslingquiz" dessen beliebte Rateshow "Wer wird Millionär" persifliert. Rund 1500 Menschen kosteten die 17 Leiwener Weine und feierten bis in die Nacht hinein.

Leiwen. Mit "herkömmlichen" Weinproben ist das weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannte Spektakel im Leiwener Festzelt nicht zu vergleichen. Die Bühne wird aufwendig dekoriert, Ehrengäste finden sich in Scharen im Festzelt ein und ein Regisseur spielt eigens produzierte Videoclips zur Unterhaltung der Festgäste ein.
Der Konz-Filzener VDP-Winzer Claus Piedmont, Leiter der Weinprüfstelle Trier des DLR Mosel, kommentierte die 17 Jungwinzerweine und Sekte vom Crémant Brut über trockene und halbtrockene Weine hin zu feinherben und lieblichen Spätlesen, Auslesen und einem Eiswein.
Zwischen den Weinen moderierten der Vorsitzende der Jungwinzer Nico Rosch und Markus Jostock das umfangreiche Begleitprogramm und interviewten die Ehrengäste, darunter Moselweinkönigin Katharina Ockfen und Bundeslandwirtschafts-Staatssekretärin Julia Klöckner, die in ihrer Zeit als Nahe-Weinkönigin einst selbst die Leiwener Weinprobe mitmoderiert hatte. Großen Applaus ernteten immer wieder eingespielte Videoclips, in denen die Winzer in ungewöhnlichen Rollen auftraten und dabei genüsslich die Hassliebe zum Nachbarort Trittenheim kultivierten.
Heimatforscher Hermann Erschens erklärte per Videobotschaft dem Publikum die aus dem Volksmund stammende Bezeichnung eines "Leiwener Stalles": Ein solcher sei gewöhnlich als grobschlächtig und stur anzusehen, führte der pensionierte Schuldirektor aus.
Im Stil von "Wer wird Millionär" mussten die Bühnengäste, darunter Tenor Thomas Kiessling, an einem Quiz teilnehmen und aus vier vorgegebenen Antworten die richtige herausfinden. So tippte etwa der Kölner Bierbrauer Günter Päffgen richtig, dass ein Eiswein ein bei Minusgraden gelesener Wein ist - und nicht etwa ein Prädikatswein aus Grönland oder ein Wein aus Trittenheim, wo es nach Leiwener Lesart immer besonders kalt ist.
Bei der letzten Videoeinspielung verkündete Nachrichtensprecherin "Vera Weinstein" denn auch stolz die Aufhebung der Einreisebeschränkungen nach Leiwen für die frierenden Trittenheimer Bürger. Dazu flogen Tausende 1000-Riesling-Scheine wie Konfetti durch die Luft. Jeder im Publikum war plötzlich zum Promill(e)ionär geworden, und man feierte diesen Reichtum ausgelassen bis tief in die Nacht.

News & Facts

Riesling, Stars, Hits und Gags.

RIESLING FIRST, die Königin der Reben zu Gast in Hollywood auf dem roten Teppich.   

Seit dabei und feiert mit uns die wohl heißeste und geilste Party an der Mosel.

Weinprobe der Leiwener Jungwinzer
Montag, 21. August 2017 um 18 Uhr im Festzelt Leiwen
Einlass ab 17 Uhr
Teilnahme ab 18 Jahren

Karten können ab dem
1. Juli unter
www.jungwinzer-leiwen.de
unter Menupunkt Kontakt erworben werden. 

Jahrgangsweinprobe der Jungwinzer Leiwen e.V.

 

Die Kartenanfrage für unsere Jahrgangsweinprobe 2015 ist nun freigeschaltet.

Nachdem Ihr die Kartenanfrage an uns versendet habt, kann die Bearbeitung und Rückmeldung bis zu einer Woche dauern. Die Kartenanzahl ist, wie in den letzten Jahren, pro Anfrage auf 10 Karten begrenzt.

Es freuen sich auf Euch

Die Jungwinzer von Leiwen

>> Zur Kartenanfrage <<

Empfehlungen

Sponsor der Weinprobe werden!

Infos anfordern unter:

info@jungwinzer-leiwen.de

 


 

 

Mitglied werden

 

PDF

Beitrittserklärung

 

ITworks! CMS Basic 1.0